KFZ Werkzeug zum prüfen von Gebrauchtwagen

Male and female mechanic team examine car engine with light and checklist in workshopViele Tipps zum Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs haben wir auf dieser Seite bereits erläutert. Es gibt allerdings noch weitere interessante „Tricks“ mit denen man ein Auto auf Herz und Nieren prüfen kann. Wer viel prüft, wird in Zukunft wenig Probleme mit seinem neuen Fahrzeug haben. Es gibt z. B. KFZ Werkzeug, mit dem man innerhalb von wenigen Sekunden testen kann, ob die Bremsflüssigkeit am Auto noch intakt ist. Warum ist das wichtig? Insbesondere, wenn das Scheckheft nicht ordentlich geführt wurde kann es vorkommen, dass Flüssigkeiten (wie in diesem Beispiel) die der Bremsen nicht erneuert wurde und somit alt und unbrauchbar ist. Selbst ein Test der Bremsen, bei der Probefahrt gibt darüber nicht immer einen korrekten Eindruck weil die Flüssigkeit mit einem geringen Wasseranteil noch arbeitet. Solche Testgeräte sind nicht teuer, sehr klein und liefern sehr gute Testergebnisse.

Abgesehen von der Flüssigkeit der Bremsen gibt es im Auto natürlich noch viele weitere Flüssigkeiten, die man testen sollte. Tipp: Gute Testgeräte für die verschiedensten Flüssigkeiten finden Sie z. B. unter http://www.sk-tools.net/testgeraete/ Wie Sie diese einem ersten Sichttest unterziehen, haben wir in unseren Tipps für Gebrauchtwagenkäufer bereits angesprochen. Neben der Bremsflüssigkeit lohnt es sich immer auch die Kühlflüssigkeit und das Öl genauer zu untersuchen. Während man bei letzterem den letzten Ölwechsel und das Öl am dafür vorgesehenen Stab prüfen kann, muss man die Flüssigkeit für die Kühlung mithilfe eines Kühlsystemtesters testen, denn eine undichte Wasserpumpe, oder gar ein undichter Zylinderkopf können sehr schnell sehr große Probleme verursachen und ein Gebrauchtfahrzeug wertlos machen. Achten Sie beim Öltest auf die Konsistenz und die Farbe. Ist das Öl tief schwarz und zäh ist es meistens schon älter und sollte gewechselt werden.

Mit der Taschenlampe genauer hinschauen
Bei einem Gebrauchtwagenkauf hat man nicht immer die Möglichkeit unter das Auto zu schauen. Es lohnt sich also immer eine Taschenlampe dabei zu haben, damit man im Notfall zumindest einen Blick unter das Auto werfen kann. Leuchten Sie dabei den Auspuff ab. Weißt dieser Roststellen, oder gar Löcher auf?
Mit einer Taschenlampe kann man auch mal ganz einfach zwischen die Felgen leuchten, um die Abnutzung der Bremsscheiben zu begutachten.

Tester für die Karosserie / Lacktester
Hat, oder hatte das Fahrzeug einmal einen Schaden an der Karosserie? Sofern ein Teil des Autos verspachtelt wurde lässt sich dies meist durch leichtes klopfen feststellen. Für kleine Abweichungen gibt es auch hier ein Messgerät, welches die Dichte des Lacks misst und bei einer geringen Abweichung ein Signalton ausgibt. Die Stelle kann dann ggf. genauer begutachtet werden

Anzeige

Kommentare sind geschlossen.